Back

Blog

Jungunternehmen jetzt erfolgreich aufbauen

Komplexität, Dynamik und Konflikte im Startup – Jungunternehmen jetzt erfolgreich aufbauen

Um aus­sichts­rei­che Star­tups und Jung­un­ter­neh­men von einer durch die Coro­na-Pan­de­mie beding­te Insol­venz zu bewah­ren, haben Bund und Kan­to­ne Unter­stüt­zungs­pa­ke­te geschnürt. Zusätz­li­che flan­kie­ren­de Mass­nah­men kön­nen im betrieb­li­chen Umfeld getrof­fen wer­den, damit die Auf­bau­pha­se auch in der Kri­se gelingt. NetriX unter­stützt Unternehmer*innen bei der Ent­wick­lung von Ideen oder bei der Über­win­dung von Pro­blem­stel­lun­gen.

Ent­ste­hen und Bestehen in einem span­nen­den und viel­schich­ti­gen Umfeld …
Jun­ge Unter­neh­men sehen sich, bedingt durch inner- und aus­ser­be­trieb­li­che Umstän­de, zeit­gleich signi­fi­kan­ten Her­aus­for­de­run­gen aus­ge­setzt. Mei­stens befin­den sie sich in einem inter­na­tio­na­len Umfeld geprägt von dis­rup­ti­ven Ver­än­de­run­gen. Par­al­lel dazu sind struk­tu­rel­le Ver­än­de­run­gen unab­ding­bar, um in den Märk­ten zu bestehen, die Kun­den­an­for­de­run­gen rich­tig bedie­nen und wei­ter wach­sen zu kön­nen.

Vie­le Mit­ar­bei­ten­de sehen sich unge­wohn­ten Anfor­de­run­gen gegen­über. Die Chefs füh­len sich zudem mit der Kom­ple­xi­tät und Dyna­mik der Situa­ti­on und den dar­aus resul­tie­ren­den Unsi­cher­hei­ten über­for­dert und unvor­be­rei­tet. Ein sol­ches Umfeld schürt Äng­ste und führt zu Kon­flik­ten auf ver­schie­de­nen Ebe­nen. Es gibt aus­ser­dem Raum für unter­schwel­li­ge, poten­zi­el­le Kon­flikt­her­de, wel­che die zeit­li­che und inhalt­li­che Stra­te­gie stö­ren, dazu unnö­ti­ge Kosten ver­ur­sa­chen sowie die wei­te­re erfolg­rei­che Geschäfts­ent­wick­lung nach­tei­lig beein­flus­sen kön­nen.

… unter Beglei­tung media­ti­ver Kom­pe­ten­zen und Hand­lungs­wei­sen
Sol­che oder ähn­li­che Situa­tio­nen ste­hen stell­ver­tre­tend für Kon­flikt­si­tua­tio­nen wie sie ganz kon­kret in der Wirt­schaft, in Pro­jek­ten oder in Unter­neh­men in Ver­än­de­rungs­pro­zes­sen anzu­tref­fen sind. Der Autor ist über­zeugt, dass prag­ma­ti­sche-kon­text­be­zo­ge­ne Vor­ge­hens­wei­sen und media­ti­ve Inter­ven­tio­nen erfolg­reich für die Bear­bei­tung der Kon­flikt­fel­der in einem dyna­mi­schen Umfeld appli­ziert wer­den kön­nen.

In der Auf- oder Ver­än­de­rungs­pha­se – ins­be­son­de­re bei jun­gen Unter­neh­men – gilt es fol­gen­de drei Erfolgs­fak­to­ren zu berück­sich­ti­gen: die Lösung muss mass­ge­schnei­dert, vor­aus­schau­end und trans­pa­rent sein!

  • Die Vor­ge­hens­wei­sen sol­len auf das ent­spre­chen­de Markt­um­feld, die Kul­tur im Unter­neh­men, das Betriebs­um­feld sowie ande­re inter­kul­tu­rel­le und betriebs­or­ga­ni­sa­to­ri­sche Aspek­te abge­stimmt sein. Das heisst, die Umset­zung der so erar­bei­te­ten Mass­nah­men soll im Betrieb authen­tisch und stim­mig wir­ken
  • Auf Inter­ven­ti­ons­ebe­ne ergibt sich aus der prä­ven­ti­ven, de-eska­lie­ren­den Kon­flikt­be­hand­lung ein enor­mes Poten­ti­al wie Unter­neh­men (unnö­ti­ge) Kosten ver­mei­den, die Pro­duk­ti­vi­tät opti­mie­ren und gleich­zei­tig die Zufrie­den­heit und Lei­stungs­fä­hig­keit von Mit­ar­bei­ten­den erhö­hen kön­nen.
  • Auf­bau­pro­jek­te ste­hen oft im Zusam­men­hang mit der Eta­blie­rung von Lizen­zen und regu­la­to­ri­schen Auf­la­gen oder es gilt Ver­fah­rens- und/oder Lie­fer­fri­sten (bspw. Soft­ware­lö­sun­gen) zu berück­sich­ti­gen und ein­zu­hal­ten. Als Kon­se­quenz müs­sen sich, einem risi­ko­ba­sier­ten Ansatz fol­gend, ande­re Geschäfts­prio­ri­tä­ten oder Ent­wick­lungs­mass­nah­men unter­ord­nen. Die­se tem­po­rä­re, not­wen­di­ge Prio­ri­tä­ten­set­zung ist trans­pa­rent und ziel­füh­rend zu kom­mu­ni­zie­ren.

Sol­che anspruchs­vol­len Situa­tio­nen sind heu­te glei­cher­mas­sen in eta­blier­ten KMUs anzu­tref­fen. Die Ent­wick­lun­gen sind schwer vor­zu­se­hen und die Rah­men­be­din­gun­gen kön­nen abrupt ändern. Die­ser Kom­ple­xi­tät in der Wirt­schaft unvor­ein­ge­nom­men zu begeg­nen ist sowohl für Füh­rungs­kräf­te, Pro­jekt­lei­ter und Mit­ar­bei­ten­de ein Anlie­gen. Hier set­zen die Unter­neh­men auf eine exter­ne Bera­tung und Pro­zess­be­glei­tung durch NetriX.

Kon­tak­tie­ren Sie uns für eine unver­bind­li­che Bera­tung!